Garudasana (Adlerstellung)

Diese Übung stärkt alle Gelenke und ist gut für alle die viel Schreibtischarbeit erledigen.

Adlerstellung.jpg

Technik: Stehen Sie aufrecht und beugen Sie das rechte Knie ein wenig. Legen Sie nun das linke Bein oberhalb des rechten Knies über das rechte Bein und umfassen Sie das rechte Bein mit dem Knie und dem Knöchel des linken Beines. Balancieren Sie nun auf dem rechten Bein. Beugen Sie den rechten Ellbogen, drehen Sie den linken Ellbogen in die Beuge des rechten hinein und falten Sie in dieser Stellung die beiden Handflächen oder berühren Sie mit der linken Hand die Nase (s. Abb.).

Atmen Sie normal und bleiben Sie zehn Sekunden in dieser Stellung. Wechseln Sie dann die Arm- und Beinstellung und wiederholen Sie die Übung. Praktizieren Sie drei Runden und entspannen Sie sich danach in savasana (s. Beschreibung).


Konzentration: Konzentrieren Sie sich während der Übung auf die Beine, die Knie,- Fuß- und Handgelenke und die Ellbogen. Vergegenwärtigen Sie sich in der nachfolgenden Entspannung die unten genannten Wirkungen dieser Übung.


Wirkung: Durch dieses Asana werden Arme und Beine stark und bekommen eine schöne Form. Garudasana entfernt Steifheit in den Schultern und stärkt die Muskeln der Beine und Oberschenkel.

Garuda bedeutet ›Adler‹. Da diese Stellung an die Form eines Adlers erinnert, wird sie Garudasana genannt.



Diese Übung ist aus dem Buch Yogamrita von Yogi Dhirananda und kann in unserem Yoga-Zentrum und jeder Buchhandlung erworben werden. (ISBN 978-3-9522816-0-4)

Business-Yoga

Dem Burnout keine Chance geben – Stressbewältigung und Entpannung für Berufstätige

Yogalehrer-Ausbildung

Modulares Konzept mit 2-jähriger Yoga-Ausbildung